Info

Ansprech-personen für gleich-geschlechtliche Lebensweisen                              (AgL)

VelsPol-BW hat in den letzten Jahren immer wieder auf den Bedarf von Ansprechpersonen für LSBT-Beschäftigte hingewiesen und eine ausführliche Aufgaben- und Stellenbeschreibung für AgL bei der Polizei Baden-Württemberg vorgelegt.

Diese Forderung hat das Landespolizeipräsidium zum 01.01.2014 um gesetzt. So wurden nach und nach Ansprechpersonen bei den Regionalpräsidien und den Spezialpräsidien ernannt.

Teilweise gehört auch die Kontaktherstellung und Kontaktpflege zur LSBTTIQ-Community zum Aufgabenbereich. Darunter fällt auch das Deliktsfeld `Hasskriminalität`.

 

Homosexuelle und transsexuelle Frauen und Männer wurden schon immer Opfer von Straftaten. Homophobe und transphobe Gewalt stellt sich vielfältig dar. Delikte der psychischen Gewalt wie (sexistische) Beschimpfungen und Beleidigungen, Mobbing oder Stalking und gewisse Formen des Vandalismus gehören ebenso dazu wie physische Gewalt in Form von Körperverletzungsdelikten, Sexualdelikten bis hin zu Raubüberfällen oder gar Tötungsdelikten. Das Opfer erlebt diese Gewalt als Angriff auf seine Identität als Lesbe, Schwuler oder Transsexueller. Eine der wesentlichen Folgen daraus können erhebliche Störungen in der Persönlichkeitsentwicklung der Betroffenen sein.

Nicht alle Geschädigte wagen den Weg zur Polizei oder gar in die Öffentlichkeit, weil Homosexuelle aber auch Transsexuelle aus Angst vor Repressalien oftmals ihre Identität zu verbergen versuchen. Eine Vielzahl von Gewalttaten werden deshalb bei der Polizei nicht angezeigt und sind damit auch zukünftig kaum zu verhindert, weil sich die Täter in Sicherheit wiegen und weitere Straftaten ohne Angst vor Strafverfolgung begehen können.

Wenden Sie sich an Ihre Ansprechperson bei Ihrem zuständigen Polizeipräsidium (leider können wir hier noch nicht die Durchwahlnummern der zuständigen Ansprechpersonen auflisten, verlangen Sie gezielt den AgL.

Liste der Polizeipräsidien
Liste Präsidien.pdf
PDF-Dokument [20.6 KB]

Homophobe Aggression in der Öffentlichkeit oder zuhause. Was tun?

 

Wenn Du angegriffen wurdest und deine persönliche Unversehrtheit – physisch, psychisch oder sexuell – verletzt wurde, dann musst du sofort folgende Schritte unternehmen:

Medizinische Versorgung: Suche so schnell wie möglich einen Arzt auf (Notfallaufnahme, Hausarzt und lass dich medizinisch versorgen

Beweise: Sammle alle Indizien der Aggression und unternehme alles um die Spuren zu erhalten. Lass dir ein medizinisches Gutachten ausstellen mit einer detaillierten Beschreibung der physischen und psychischen Verletzungen

Anzeige erstatten: Zeige die Tat bei der Polizei an! Gewalttäter nutzen die Angst und die Scham von Schwulen und gehen davon aus, dass diese keine Anzeige erstatten und sie darum unbestraft davon kommen. Die Aggression anzuzeigen, darüber zu reden im persönlichen wie im beruflichen Umfeld hilft zudem über den Angriff hinwegzukommen.

Manche Gewalttaten sind Offizialdelikte. Die Polizei muss sie auf jeden Fall verfolgen, wenn sie Kenntnis davon erhält, unabhängig davon, ob jemand klagt oder nicht. Dazu gehören Mord, versuchter Mord, schwere Körperverletzung, Entführung, Gefangennahme, Verletzung der sexuellen Integrität, etc.

Was tun bei Gewalt in der Partnerschaft oder in einer sexuellen Beziehung?

Medizinische Versorgung: Suche so schnell wie möglich einen Arzt auf (Notfallaufnahme, Hausarzt und lass dich medizinisch versorgen

Beweise: Sammle alle Indizien der Aggression und unternehme alles um die Spuren zu erhalten. Lass dir ein medizinisches Gutachten ausstellen mit einer detaillierten Beschreibung der physischen und psychischen Verletzungen

Sicherheit: Schalte die Polizei ein, bitte Freunde und Nachbarn um Hilfe.

Anzeige erstatten: Zeige die Tat bei der Polizei an! Gewalttäter nutzen die Angst und die Scham von Schwulen und gehen davon aus, dass diese keine Anzeige erstatten und sie darum unbestraft davon kommen. Die Aggression anzuzeigen, darüber zu reden im persönlichen wie im beruflichen Umfeld hilft zudem über den Angriff hinwegzukommen.

DIVERSITY

VelsPol-BW e.V. hat Diversity-Konzepte erarbeitet und setzt sich für die Einführung in der Polizei und der Landesverwaltung ein.

 

Presse

PM - Netzwerk-LSBTTIQ/ VelsPol-BW
Netzwerk-LSBTTIQ_PM-Transgender Day of R[...]
PDF-Dokument [134.9 KB]

Publikationen

Wir haben für Sie an folgenden Tagen geöffnet:

VelsPol-BW _ Flyer
Flyer_Seite_1.jpg
JPG-Datei [369.7 KB]
VelsPol-BW _ Flyer
Flyer+Stand+20052012-C+6.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Plakat
Plakat+13+x+18+cm+$282$29.pdf
PDF-Dokument [909.5 KB]
VelsPol-Folder
VelsPol-Folder.pdf
PDF-Dokument [27.7 MB]
GdP-Folder
Diese Information entstand in Zusammenarbeit mit VelsPol.
GdP-Folder.pdf
PDF-Dokument [35.5 MB]
Rastplatzregeln
Rastplatzregeln.pdf
PDF-Dokument [99.5 KB]
Diversity
Diversity.pdf
PDF-Dokument [8.6 MB]
Anders und gleich
www.andersundgleich-nrw.de_images_Fibel_[...]
PDF-Dokument [2.6 MB]
Coming out
Coming$2Bout$2Bund$2BOuting$2Bin$2Bder$2[...]
PDF-Dokument [18.4 KB]
Kurzgeschichte des $175 StGB
Kurzgeschichte$2Bdes$2B$24175StGB.pdf
PDF-Dokument [5.1 KB]

Newsletter

VelsPol-BW e.V. informiert seine Mitglieder mit einem Newsletter über Aktivitäten und aktuelle politische Themen aus dem Bereich Lesben und Schwule in der Polizei.

Newsletter Sommer 2015
Newsletter_12-2015.pdf
PDF-Dokument [15.7 MB]
Newsletter Dezember 2015
Newsletter_12-2015.pdf
PDF-Dokument [15.7 MB]
Newsletter Mai_2015
Newsletter Mai_2015.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Newsletter Dezember_2014
Newsletter_12-2014.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]
Newsletter August_2014
Newsletter_August_2014 (1).pdf
PDF-Dokument [8.3 MB]
Newsletter Frühjahr_2014
Newsletter+1-2014.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Newsletter VelsPol-Deutschland_2013
Newsletter-Deutschland+1-2013.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Newsletter_2013
Hier finden Sie alle Newsletter in einem Dokument.
Newsletter_2013.pdf
PDF-Dokument [22.6 MB]
Newsletter_2012
Hier finden Sie alle Newsletter in einem Dokument.
Newsletter_2012.pdf
PDF-Dokument [8.9 MB]
Newsletter_2011
Hier finden Sie alle Newsletter in einem Dokument.
Newsletter_2011.pdf
PDF-Dokument [17.8 MB]
Newsletter_2010
Hier finden Sie alle Newsletter in einem Dokument.
Newsletter_2010.pdf
PDF-Dokument [15.3 MB]
Newsletter_2009
Hier finden Sie alle Newsletter in einem Dokument.
Newsletter_2009.pdf
PDF-Dokument [224.0 KB]

Presse / Medien

VelsPol-BW e.V. informiert seine Mitglieder mit einem Newsletter über Aktivitäten und aktuelle politische Themen aus dem Bereich Lesben und Schwule in der Polizei.

Kritik an Polizeireform auf Kosten von LSBTTIQ
Pressemitteilung von VelsPol-BW
Kritik an Polizeireform; Pressemitteilun[...]
PDF-Dokument [230.1 KB]
Schwarzwälder Bote v. 21.08.2015-Interview mit der DPolG
Pressebericht/ Interview mit Mitgliedern des Landesvorstandes der DPolG-Baden-Württemberg.
Schwarzwälder Bote.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
VelsPol-BW_Pressemitteilung; Abdruck bei der GdP
GdP veröffentlicht die PM von VelsPol-BW
DIGITAL 27 2015_LSBTTIQ.pdf
PDF-Dokument [95.9 KB]
SCHWULST - Bericht zu 20 Jahre VelsPol-BW
Schwulst_2015.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Pressemitteilung zu Polizeikontrolle in Freiburg i. Breisgau v. 31.07.2015
Pressemitteilung_Freiburg_31072015-2.pdf
PDF-Dokument [257.8 KB]
Schwul und immer noch vorbestraft
taz-Schwul+und+immer+noch+vorbestraft_14[...]
PDF-Dokument [1.2 MB]
Bericht zum Film `Freier Fall`
Badische-zeitung-17052013.pdf
PDF-Dokument [513.0 KB]
Presseberichterstattung des gesamten Jahres
Presse_2012.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]
Presseberichterstattung des gesamten Jahres
Presse_2011.pdf
PDF-Dokument [14.2 MB]
Presseberichterstattung des gesamten Jahres
Presse_2009.pdf
PDF-Dokument [608.6 KB]
Presseberichterstattung des gesamten Jahres
Presse_2008.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Presseberichterstattung des gesamten Jahres
Presse_2007.pdf
PDF-Dokument [19.1 MB]
Presseberichterstattung des gesamten Jahres
Presse_2006.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Referenzen

VelsPol-BW e.V. führt seit Jahren an verschiedenen Bildungseinrichtungen der Polizei Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen zum Thema Vorurteile/ sexuelle Vielfalt in der Polizei durch.

 

Ende 2015 wurde VelsPol-BW vom Justizministerium BW beauftragt vergleichbare Vorträge, auch an den Justizvollzugsschulen zu halten.

 

2017 

Landeshauptstadt Stuttgart Eigenbetrieb ´Leben und wohnen`

Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/

Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Arbeitswelt und Gesellschaft. Schwerpunkt - Alter.

 

2016 

Justizvollzugsschule Baden-Württemberg

Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Justiz und Gesellschaft

 

November 2016 

Anstaltsärzte- und Revierleitertagung der Justiz-BW

Vortrag zum Thema LSBTTIQ-Netzwerk;

Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Justiz, Polizei und Gesellschaft

 

November 2016 

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Villingen-Schwenningen)
Führungsforum

Vortrag zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Polizei und Gesellschaft unter dem Aspekt Führungsverantwortung

 

September/ November 2016 

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Lahr/ Biberach/ Bruchsal)
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Polizei und Gesellschaft

 

Juni/ September 2016 

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Lahr/ Biberach/ Bruchsal)
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Polizei und Gesellschaft

 

Juni 2016

Vorstellung des Fortbildungskonzeptes von VelsPol-BW im Rahmen des Diversity-Kongresses der Landeshauptstadt Stuttgart.

 

November 2015

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Lahr/ Biberach/ Bruchsal)
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Polizei und Gesellschaft

 

Juli 2015

Deutsche Hochschule für Polizei Münster (NRW)
Studienjahrgang 2014/ 2015
Vortrag im Rahmen des Themas Diversity in der Arbeitswelt: Homosexualität in der Polizei - sexuelle Vielfalt akzeptieren

 

Mai/ Juni/ September 2015

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Lahr/ Biberach/ Bruchsal)
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Polizei und Gesellschaft

 

März 2015

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg - Freiburg
Seminar: Praxisreflektion Suchtberatung in der Polizei
Vortrag: Sexuelle Vielfalt in der Polizei - ein Thema für die Suchtberatung? 

 

Februar 2015

Isolde-Kurz-Gymnasium Reutlingen
Politiktag Klassen 10 - 12
Vortrag/ Diskussion: Sexuelle Vielfalt akzeptieren

 

Januar 2015

Deutsche Hochschule für Polizei Münster (NRW)
Seminar: Männer und Frauen im Polizeidienst
Vortrag: Homosexualität in der Polizei - sexuelle Vielfalt akzeptieren

 

Dezember 2014

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Lahr/ Biberach)
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile - sexuelle Vielfalt in der Polizei und Gesellschaft

 

Mai / Juni 2014

Hochschule der Polizei Baden-Württemberg (Lahr/ Biberach)
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile

 

April 2014

Hochschule Esslingen - Ethische Aspekte aktueller Zeitfragen
Vielfalt in der Arbeitswelt - Homosexualität ein Tabu bei der Polizei?
Öffentliche Veranstaltung - Programm
Dienstag 17.30 – 19.00 Uhr  Hörsaal H 5 – Standort Esslingen Flandernstraße 101

 

Januar 2014

Deutsche Hochschule für Polizei Münster (NRW)
Seminar: Männer und Frauen im Polizeidienst
Vortrag: Homosexualität in der Polizei - Vielfalt akzeptieren

 

Dezember 2013

Bachelorarbeit `Homosexuelle Polizistinnen und Polizisten - Geht der Weg von der Diskrimminierung zur Akzeptanz oder Intergration?`

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Polizeivollzugsdienst)

Einverständnis zur Veröffentlichung der FH und der Studentin Isabell Schiller liegt schriftlich vor.

Beteiligung durch verschiedenen Mitglieder von VelsPol-BW e.V.

 

Mai 2013

Landespolizeischule Rheinland-Pfalz

Vortrag: Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Lebensweisen innerhalb der Polizei - Erfahrungen und Entwicklungen (Fortbildungsveranstaltung für Führungskräfte, Polizeiseelsorger, SozialberaterInnen, Soziale AnsprechpartnerInnen, Personalratsmitglieder, Studierende, DozentInnen

 

März/ April 2013
Bereitschaftspolizei Baden-Württemberg
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile

 

Januar 2013
Deutsche Hochschule für Polizei Münster (NRW)
Seminar: Männer und Frauen im Polizeidienst
Vortrag: Homosexualität in der Polizei - Vielfalt akzeptieren

 

Dezember 2012
Hochschule für Polizei Villingen-Schwenningen
Thema: Homosexualität in der Polizei - Vielfalt in der Arbeitswelt

 

Dezember 2012
Landeskriminalamt BW
Fortbildungsveranstaltung für Führungskräfte
Thema: Homosexualität in der Polizei - Vielfalt in der Arbeitswelt

 

Oktober/ November 2012
Bereitschaftspolizei Baden-Württemberg
Informationsveranstaltung zum Thema VelsPol-BW/
Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vorurteile

 

Juli 2012
Deutsche Hochschule für Polizei Münster (NRW)
Thema: Interkulturelle Kompetenz - Fortbildungskonzepte und Anwenderpraxis aus den Bundesländern
Thema Homosexualität in der Polizei - Vielfalt akzeptieren

 

Mai 2012
Deutsche Hochschule für Polizei Münster (NRW)
Thema: Diversity Management in the Police
`Preventing discrimination` Workshop Homophobia

 

Mai 2012
Justizschule Baden-Württemberg
Thema: Homosexualität in der Arbeitswelt - Erfahrungen in der Polizei

 

Mai 2011 
Hochschule für Polizei Villingen - Schwenningen
Thema: Homosexualität in der Polizei - Vielfalt akzeptieren

 

Herbst 2010
Hochschule für Polizei Villingen - Schwenningen
Thema: Schwerpunktstudium `Minderheiten in der Polizei`

 

Mai 2010
Justizschule Baden-Württemberg
`Bunte Kulturen
Thema: Homosexualität in der Arbeitswelt - Erfahrungen in der Polizei

 

Juni 2009
Stadtpolizei Zürich (CH)
Thema: Homosexualität in der Arbeitswelt - Lesben und Schwule in der Polizei

 

Juni 2008
Heinrich-Böll-Stiftung; Tagung Ansprechpartner für Lesben und Schwule in der Polizei
Thema: Homosexualität in der Polizei - Konzeption Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen in der Polizei.

 

*Referenten: Thomas Ulmer und Karen Seiter

 

Veranstaltungen

20 Jahre VelsPol-BW

EGPA-Konferenz in Berlin

EGPA-Konferenz 2014

 

VelsPol organisierte 2014 die 7. EGPA-Konferenz in Berlin.

Bundesseminar 2012 in Stuttgart